Wir helfen kranken Kindern! Appen musiziert wieder… noch nicht so ganz, aber die Weichen sind mit der Neugründung, am Mittwochabend dieser Woche schon einmal gestellt. 25 Jahre lang haben der Gründungsvater Rolf Heidenberger und sein Team von der Freiwilligen Feuerwehr Appen im Pinneberger Kreis, mit ihren in Deutschland bislang einzigartigen Benefizveranstaltungen, hunderte schwerstkranker Kinder glücklich machen können.

Was 1990 mit einer kleinen überschaubaren Benefizveranstaltung mit gerade einmal 500 Besuchern und Einnahmen von rund 2700,- DM begann,  – damals waren es noch DM – wurde mit der letzten Veranstaltungsreihe zum 2015 zum Senkrechtstarter, und durchschlug mit 542.000,- € die Rekordmarke. Insgesamt konnte das Team um Rolf Heidenberger somit im Laufe der letzten 25 Jahre über 6.4 Millionen Euro, zugunsten schwerstkranker Kinder überweisen, die zu 100 % bei den schwer kranken Kindern ankamen.

Und was macht Rolf Heidenberger nach über 5 Jahren Pausieren inzwischen? War doch klar, dass ein Mann wie Heidenberger keine Ruhe findet, bis allen Kindern geholfen ist. Ein hehres Ziel, aber er hat es sich zur Aufgabe gemacht. Wer aufgibt hat bereits verloren. Vielleicht weil er selbst schon zweimal an Krebs erkrankt war? Und so sammelt er weiter fleißig Spenden für „seine schwer kranken Kinder“, die ihm sehr am Herzen liegen. Erst jüngst erhielten die Eppendorfer Kliniken einen Betrag von rund 55.000 €, zum Bau eines Spielplatzes aus dem Gelände.

25 Jahre „Appen musiziert“ ein wahrhaft erfolgreiches Jubiläum…Dass danach Schluss sein muss, das leuchtete wohl jedem ein. Rolf Heidenberger offenbar nicht. Er hat sich nicht verändert… seine wilden Jahre scheinen nicht vorbei. Noch immer sinnt er noch neuen Ideen, wie man „Appen musiziert“ ein NEUES Leben einhaucht, mit neuen Ideen und einer neuen Generation aus „Appen musiziert“ a never ending Story“ zu machen, ist sein hehres Ziel. „Appen musiziert“ darf nicht sterben. Noch ist es ruhig… aber es ist wohl mehr der Zeiten SARS-CoV20 wegen sein… doch wehe wenn er losgelassen… dann dürfen wir uns vielleicht doch auf eine Neuauflage von „Appen musiziert“ freuen… vielleicht schon im nächsten Jahr? An namhaften Künstlern wird es ihm jedenfalls nicht mangeln. Wenn Rolf Heidenberger bittet, kommen sie alle gerne… Das sämtliche Künstler auf ihre Gage verzichteten versteht sich dabei von selbst.

Dies gilt übrigens auch für all die vielen ehrenamtlichen Helfer, die vielen Verkaufsstände, die ihre Einnahmen samt und sonders, Jahr um Jahr ebenfalls zu 100 % spendeten, dass muss auch einmal erwähnt werden. Macht weiter so.

Zu den Fotos des Abends, bitte hier klicken: Appen musiziert … Gründungsabend

Quelle: HM-Infinity, Halstenbek